Mucius

Mucius

Mucius, plebejisches Geschlecht zu Rom. aus dem zuerst Cajus M. Scävola (d.h. Linkhand) genannt wird, welcher bei der Belagerung Roms durch Porsenna diesen König in seinem Zelte tödten wollte, statt dessen aber den Zahlmeister erstach und dann seine Rechte vor den Augen des Königs in dem Herdfeuer verbrannte, was Porsenna mit einer gewissen Scheu vor dem röm. Charakter erfüllt und zum Frieden gestimmt haben soll. Von den späteren M. sind bekanntere Namen: Publius M. Scävola, ein Freund des Tiberius Gracchus u. hochgeachteter Rechtskundiger; Quintus M. Scävola, Ciceros Lehrer in der Rechtswissenschaft, der spätere Quintus M. Scävola, als Redner u. Verfasser eines Jus civile in 18 Büchern hochberühmt, wurde auf Befehl des Marius getödtet.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mucius — Mucius,   Name eines altrömischen Geschlechts. Bedeutende Vertreter:    1) Gaius Mucius Cọrdus Scaevola (»Linkshand«), römische Sagengestalt. Als der Etruskerkönig Porsenna Rom belagerte, soll Mucius, bei einem Mordanschlag auf diesen gefangen… …   Universal-Lexikon

  • Mucius — (weibliche Form Mucia) war das Nomen der plebejischen gens Mucia, einer alten Familie der Römischen Republik. Ein Zweig der Familie trug den Beinamen Scaevola (Linkshand). Für diese Familienmitglieder siehe dort. Bedeutende Vertreter, die nicht… …   Deutsch Wikipedia

  • Mucius — Mucius. Die Mucia gens war ein plebejisches Geschlecht, aus welcher bes. die Familie Scävola (s.d.) bekannt ist …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Mucĭus — Mucĭus, röm. plebejisches Geschlecht, berühmt geworden durch die Sage von Gajus M. Als nämlich 507 der Etruskerkönig Porsena Rom bedrängte, faßte M. den Entschluß, durch die Ermordung des Königs die Vaterstadt zu befreien, erstach aber aus Irrtum …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Mucius — Mucĭus, Cajus M. Scävŏla (Linkhand), unternahm bei der Belagerung Roms durch die Etrusker 507 v. Chr. einen Mordversuch gegen den König Porsena und ließ, festgenommen, zum Zeichen seiner Standhaftigkeit seine rechte Hand auf einem Kohlenbecken… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Mucius — Gaius Mucius Scaevola was a noble and probably mythical Roman youth, famous for his bravery.When the Etruscan king Lars Porsenna held Rome under siege, Gaius Mucius famously sneaked into the Etruscan camp and attempted to murder Porsenna. His… …   Wikipedia

  • Mucius, S.S. (1) — 1S. S. Mucius et Soc. M. M. (17. Jan.). Von dem hl. Mucius und seinen Genossen sind uns im s. g. Martyrologium des hl. Hieronymus nichts als die Namen erhalten, nämlich: Mucius, Victor, Mistrimus, Salvinus, Miselianus, Victoricus, Tessa (Tnussa) …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Mucius, S.S. (8) — 8S. S. Mucius et 2 Soc. M. M. (15. Juni). Der hl. Mucius litt mit seinen Genossen Megelia und Minginus nach den Martyrer Verzeichnissen der Griechen in unbekannter Zeit zu Constantinopel. (II. 1050) …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Mucius, S. (2) — 2S. Mucius (22. Jan.), ein Martyrer in Africa. S. S. Januarius9. Er heißt auch Mauelus und Minutius. (II. 414) …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Mucius, S. (3) — 3S. Mucius (Mocius), (6. Febr.), Lector zu Emesa, Martyrer ums J. 312. S. S. Silvanus. (I. 777) …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”